Spielplatzfest der Kolpingsfamilie Mittenwald

Ein großes Kinderfest veranstaltete die Mittenwalder Kolpingsfamilie anlässlich der Einweihung und Übergabe der neuen Spielgeräte am Kinderspielplatz im Ried. Bei herrlichem Spätsommerwetter erfreuten sich Groß und Klein beim Ausprobieren der neuen Spielanlage, auch mit Zauberer, Basteln, Hüpfburg, und Schminken wurde für Unterhaltung gesorgt. So hatten alle Besucher viel Freunde bei dieser Veranstaltung und fanden schnell untereinander Kontakt.

Ein großes Lob und ein Dank gilt dem ganzen Kolpingteam unter der Leitung von Vorstand Hannes Neuner für die perfekte Organisation des Festes. So ist aus dem Erlös aus den Altpapier- und Altkleidersammlungen was Großes entstanden, das nicht nur für die Kinder sondern für ganz Mittenwald eine Bereicherung ist.

Kolping bei Vereinsmeisterschaft der Feuerschützengesellschaft

Beim diesjährigen Luftgewehrschießen für Ortsvereine, Stammtische, Betriebe und Behörden veranstaltet von der Mittenwalder Schützengesellschaft beteiligte sich die Kolpingsfamilie mit 2 Mannschaften. Den 4. Platz mit 398,8 Ringe belegte die Mannschaft Kolping 1 mit Hannes Neuner, Sylvia Rieger, Thomas Veit, Georg Fichtl und den 14. Platz mit 379,9 Ringe erreichte Team Kolping 2 mit Andreas Strodl, Franz Strodl, Matthias Thumm und Maresa Schöpf.
Der Wanderpreis ging an die Mannschaft Fischereiverein 1 und Marktschützenkönig wurde Stefan Brandner.

Vortragsthema beim Bezirkseinkehrtag in Ettal 2019

„Christ sein heute – über Freud und Leid des Christ-Seins in der modernen Welt.“

Referent: Stefan Einsiedel, Geschäftsführer des Bereichs „Umweltbildung und Umweltethik“ am Zentrum für Globale Fragen, München. Der Referent erzählt anhand seines eigenen Lebensweges als Biologe und Volkswirt, Engagement in Politik und Wirtschaft und Pilgerreise zu Fuß nach Jerusalem über seine persönlichen Glaubenserfahrungen. Er erläutert, wie die moderne Welt auch unseren Glauben verändert und warum es trotzdem gut und lohnend ist, sich auf das Abenteuer Christ-Sein einzulassen.