Ehrungen für treue Mitgliedschaft bei der Kolpingsfamilie Mittenwald

Bei der heurigen Generalversammlung wurden für 75 Jahre Mitgliedschaft: Friedrich Tervooren – für 65 Jahre: Anton Fütterer, Georg Hanglberger, Ludwig Kreuzer und Johann Neuner – für 60 Jahre: Franz Graf, Peter Hofmann und Martin Märkl – für 40 Jahre: Georg Braun und Klaus Kriner – für 25 Jahre: Georg Hornsteiner und Andreas Maller mit einer Urkunde des Kolpingwerks ausgezeichnet.

Vorstand Hannes Neuner konnte auch 21 neue Mitglieder für die Kolpingjugend aufnehmen.

Ehrung des Bezirksverbands

 

Ein Mitglied aus der KF Partenkirchen wurde mit der Goldenen Ehrennadel des Bezirkes Garmisch-Partenkirchen Werdenfels ausgezeichnet.

v.l. Bezirksvorsitzende Veronika Bartl, Helmut Forster, 2.Vorsitzender KF Partenkirchen Hans-Jörg Bauer

Sein wirken: seit 1961 Fahnenbegleiter also 61 Jahren

Helfer bei vielen Veranstaltungen und Ersatzwirt.

Ein Mann im Zeichen Adolph Kolpings

Herrn Helmut Forster wird mit der Bezirksehrennadel für sein Wirken Auszeichnen. Treu Kolping

Frühjahrs Schafkopfturnier der Kolpingfamilie Partenkirchen

Das Frühjahrs Schafkopfturnier ausgerichtet von der der Kolpingfamilie Partenkirchen, konnte nach 2-jähriger Pause endlich wieder aufgelegt werde. Sportwart Christian Sebrich (1 v.l.) begrüßte 60 Teilnehmer also 15 Partien. Um den Hauptpreis ein paar Haferlschuh gesponsert vom Schuhhaus Berwein.Sowie von der Spielbank einen Gutschein für 2 Personen,und viele Sachpreise, wurden Spanende Parteien gespielt. Die Plätze gingen an:

1. Platz: mit 105 Punkten Josef Bader (3 v.L)

2. Platz: mit 79 Punkten Karina Toth (2 v.l)

3. Platz: mit 68 Punkten Ulrich Bader (4 v.l)


 

Bild: Veronika Bartl

Gründungsjubiläum mit wehenden Kolpingbannern

Endlich konnte der Bezirksverband der Werdenfelser Kolpingsfamilien sein 110 jähriges Gründungsfest feiern. Zum Festgottesdienst in der Partenkirchner Pfarrkirche trafen sich die Kolpingsfamilien aus Garmisch, Grainau, Mittenwald, Murnau, Partenkirchen und Peiting, den wir mit unserem Bezirkspräses Dekan Andereas Lackermeier feierten.

Danach ging es mit wehenden Kolpingbannern standesgemäß als Bezirksverband Werdenfels in die Gaststätte „Werdenfelser Hof“.


Hier konnte Bezirksvorsitzende Veronika Bartl den Diözesanvorsitzenden Karl Heinz Brunner begrüßen, der uns die Grüße und die besten Wünsche des Diözesanverbandes überbrachte. Nach 2 jähriger Verschiebung war die Freude des Wiedersehen groß, so konnte man bei gutem Essen und Trinken Rückschau auf die vergangenen Jahre halten. Mit dem Blick nach vorn freut man sich schon auf die Diözesanwallfahrt am 3. Oktober in Bad Tölz, bei der es dann eine Begegnung mit unserem neuen Landes- und Diözesanpräses Christoph Wittmann gibt.

Bezirksjahreshauptversammlung erstmals in hybrider Form

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich am 12.4.2022 die Vorsitzenden und Delegierten der Kolpingsfamilien aus dem Bezirk Werdenfels im Partenkirchner Pfarrheim, nach zwei Jahren das erste Mal wieder in Präsenz. Auf Grund der weiten Anfahrten und der Nachhaltigkeit konnten sich die Mitglieder sowie der Diözesanvorsitzende Karl Heinz Brunner auch digital per Video zuschalten.
Bezirksvorsitzende Veronika Bartl begrüßte die Anwesenden und Zugeschalteten und berichtete über Aktionen und Veranstaltungen die trotz der schwierigen Umstände der Pandemie in den letzten zwei Jahren stattgefunden haben. „Bezirksjahreshauptversammlung erstmals in hybrider Form“ weiterlesen

Neue Kommunikationswege

In eigener Sache: Neue Kommunikationswege
Wir haben einen neuen Kommunikationskanal: Die Kolpingsfamilie Garmisch hat ein vereinseigenes Handy angeschafft, das dankenswerterweise von Monika Fischer betreut wird. Wir haben mit diesem Handy die WhatsApp-Gruppe Kolping-Mitgliederinformation ins
Leben gerufen. Wer in der WhatsApp-Gruppe mitmachen will schreibt eine SMS an Monika Fischer unter der Kolpingshandynummer: 0178 149 2148


Angesichts der Abschaung des Infopost-Angebots durch die Deutsche Post-AG müssen wir für den Programmversand jeweils den normalen Standard-Tarif bezahlen. Daher würden wir bitten, von dem Email-Versand mehr Gebrauch zu machen, damit wir Kosten einsparen können. Wer sich
dazu entscheiden kann, schreibt eine formlose E-Mail an monika.fischer@gmx.eu. Dann wird er in unseren Verteiler mit aufgenommen. Die Vorstandschaft dankt herzlich für das Verständnis.

Nachruf Helmut Schinagl

Die Kolpingsfamilie Mittenwald trauert um ihr Mitglied Herrn Helmut Schinagl, der am 1. April 2022 verstorben ist.

Helmut war seit 1955 Mitglied im Kolpingwerk. Von 1985 bis 2002 war er in unserer Vorstandschaft aktiv, 13 Jahre als Chronist und 3 Jahre als Altsenior. So lange es seine Gesundheit zuließ kümmerte er sich um Geburtstagsgratulationen und half im Altpapierlager sowie als Fahnenbegleiter.
Bei unserer Kolpingsfamilie war er Ehrenmitglied. Es wurden ihm die diözesane Ehrennadel und die Bezirksehrennadel verliehen.
Wir danken Helmut für seine Mitarbeit in unserer Kolpinggemeinschaft.
Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Helene mit ihrer Familie.
Wir werden Helmut nicht vergessen und ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

Impuls von Bezirkspräses Andreas Lackermeier

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Kolpingsfamilien!

Gott sei Dank ist es offenbar wieder möglich, in ein „normales“ Sommerprogramm zu starten. Die Corona-Pandemie ist zumindest in ihrer vorherrschenden Stellung in der Öffentlichkeit dem Krieg in der Ukraine gewichen. Beides sind Katastrophen, die uns unmittelbar betreffen. Angst und Unsicherheit vor einer Ansteckung mit dem Virus, Tote auch in unseren Reihen und nun auf unserem Kontinent wieder Krieg. Alle Verantwortlichen in der Politik haben sich doch in den letzten Jahrzehnten auf ein „nie wieder“ eingeschworen, so hat es zumindest ausgeschaut. Und nun? „Impuls von Bezirkspräses Andreas Lackermeier“ weiterlesen

Aufruf zum gemeinsamen Friedensgebet

Am Aschermittwoch werden Generalpräses Christoph Huber und Bundespräses Hans-Joachim Wahl am Grab Adolph Kolpings in der Minoritenkirche zu Köln gemeinsam für den Frieden in der Ukraine beten. Alle sind eingeladen, am Aschermittwoch und auch in den kommenden Tagen das Friedensgebet des Kolpingwerkes Deutschland zu beten. Ihr könnt es hier herunterladen.