Kolping Partenkirchen schwingt den Eisstock

Das Eisstockschießen der Kolpingfamilie Partenkirchen war ein voller Erfolg. Die Sehnsucht war gross sich wieder einmal zu treffen, sich auszutauschen und nebenbei Sport zu betreiben. Am Eisplatz Kainzenbad konnte Vorsitzende Veronika Bartl, 7 Mannschaften, 28 Teilnehmer begrüßen. Den 1. Platz mit 12:0 Punkten und einer Note von 2,652 holte sich die Moarschaft Lindebner Toni, Hartl Stefan, Bauer Monika,Anthofer Wolfgang.
Bild (Anthofer Lieselotte) v.l.
Lindebner Toni, Hartl Stefan, Bauer Monika,Anthofer Wolfgang und Vorsitzende Veronika Bartl.

Schuhaktion “Mein Schuh tut gut” bei der Kolpingsfamilie Partenkirchen

Nur wenige haben vor gut fünf Jahren gedacht, dass die Schuhaktion des Kolpingwerkes Deutschland so erfolgreich verlaufen wird.. Und dass ausgerechnet im Corona-Jahr 2020 das millionste Paar Schuhe gespendet wurde, spricht erst recht für die Schuhaktion. Bei der 4. Schuhaktion der Kolpingsfamilie Partenkirchen sammelten die Mitglieder 611 Paar Schuhe. Allen Spendern einen Herzlichen Dank!

Bild KF Partenkirchen

Nun werden die gesammelten Schuhe in Sortierwerken der Kolping Recycling GmbH sortiert und vermarktet. Der gesamte Erlös der bundesweiten Aktion kommt der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung zugute. Ziel der Stiftung ist z. B. die Förderung von Berufsbildungszentren, von Jugendaustausch und internationalen Begegnungen, Sozialprojekten und religiöser Bildung. Nähere Informationen im Internet unter www.kolping.de/meinschuhtutgut

Ehrung verdienter Mitglieder der Kolpingsfamilie Partenkirchen

ja, so geht’s! Der Mensch denkt und Gott lenkt –
dass es oft nicht geht, wie der Mensch denkt.“
sagte schon Adolph Kolping und ist in der heutigen Zeit mehr als aktuell.
Eine Familie lebt vom Zusammenkommen, sich Austausch, Ratschen….! Auch in der Kolpingsfamilie ist Coronabedingt, wieder ein sonst vielbesuchtes Zusammenkommen abgesagt worden.
Der Kolpings Gedenktag, wurde mit einem Gottesdienst begangen, und in diesem Rahmen die Ehrung verdienter Kolpingsbrüder.
Für 50 Jahre Treue zum Kolpingwerk
Herrn Hans-Jörg Bauer und Herrn Matthias Simon,
Für 60 Jahre Herrn Wolfgang Anthofer
Für 65 Jahre Herrn Anton Sand
Für 70 Jahre Alois Kirchbichler.
Schauen wir mit Zuversicht und Gottvertrauen auf die kommende Zeit, wir vergessen aber nicht die Nöte der Mitmenschen.
Treu Kolping


Bild: Dorle Gehringer
v.l.
Wolfgang Anthofer (1.Eeehrt für 60 J.)
Helmut Forster (Fahnen Begleiter
Peter Steinle (Fähnrich)
Veronika Bartl (Vorsitzende)
Alois Kirchbichler (2. Geehrter für 70 J.)
Matthias Simon (3. Geehrter 50 J.)
Hans-Jörg Bauer (4. Geehrter 50 J.)
Hinten: Präses Pfarrer Andreas Lackermeier

Bergmesse der Kolpingfamilie Partenkirchen mit Weihbischof

Die diesjährige Frauenalplmesse musste wetterbedingt am Schachenhaus abgehalten werden.
Zelebrant war Weihbischof Dr. Stefan Zekorn aus dem Bistum Münster.

Um das richtigen Gefühl für Natur und Berge mitnehmen zu können, stieg Bischof  Zekorn von der Wettersteinalm in Begleitung von Kolping Mitgliedern auf.
Nach der Messe traf man sich in geselliger Runde bei einer deftigen Einkehr im Schachenhaus um Bergerlebnisse auszutauschen.
Der Abstieg ging über die Nadel zurück zur Wettersteinalm wo der Tag in der Stube noch ausklingen konnte.

Spendenübergabe für Kirchenglocken

Seit 2004 ist beim Georgimarkt der Stand der Kolpingsfamilie Partenkirchen mit Kuchen und Leberkäse vertreten.
Dies ermöglicht der Kolpingsfamilie Spenden zugunsten sozialer und ortsgebundener Projekte.
So konnten jetzt 5000 € für die neuen Glocken der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt übergeben werden.
An dieser Stelle sei nochmals allen fleißigen Kuchenspendern und Standhelfern gedankt.

(v.l.) Kassier Konrad Gehringer, Vorsitzende Veronika Bartl, Dekan Andreas Lackermeier u. Kirchenpfleger Josef Angelbauer. Foto Tobias Prinzhorn

Kolpingsfamilie Partenkirchen beim Faschingsspiel ohne Grenzen als Hollandgruppe

Faschingssonntag beim „Spiel ohne Grenzen“ am 23. Feb. 2020 gings zuerst zum Weißwurstessen, die uns Hansjörg Bauer machte, ins Kolpingstüberl. Danach marschierten wir in die Ludwigsstraße zur Arena an der Kirche um die 4 Geschicklichkeitsspiele zu meistern. Mit viel Gaudi und Spaß belegten wir den 16. Platz und freuten uns mit den Siegern vom ADAC. Die Musikkapelle heizte allen richtig ein, doch der Hunger ließ uns Richtung Gasthof Fraundorfer marschieren, wo der Tag lustig beendet wurde.

Große Ehrung für Leonhard Wild

Bei der Jahreshauptversammlung der Partenkirchner Kolpingsfamilie wurde Leonhard Wild mit der goldenen Bürgerplakette der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen und mit der Ehrennadel des Kolpingbezirks Werdenfels ausgezeichnet.
Wild war seit 1967 in verschiedensten Funktionen vom Heimwart bis zum Vorstand und als Bezirksvorsitzender des Kolpingverbandes aktiv. So überreichten ihm 2. Bürgermeister Wolfgang Bauer und Bezirksvorsitzende Veronika Bartl die Auszeichnungen als Dank und Anerkennung für seinen ehrenamtlichen Einsatz.