Heiliger Josef Schutzpatron des Kolpingwerkes


In alten Protokollbüchern und Chroniken kann man nachlesen, wie am 19. März das Josef Schutzfest in den Kolpingsfamilien begangen wurde. Im Mittelpunkt stand der Gottesdienst der vom Kolpingchor gestaltet wurde, das Schutzfest war auch mit Bannerweihe und Gründungsfeiern verbunden, wo der gesellige Teil nicht fehlen durfte.
Adolph Kolping stellte den Gesellenverein unter den Schutz des heiligen Josefs. 1870 hat Papst Pius IX. den hl. Josef zum Patron der Kirche ernannt. 150 Jahre später hat Papst Franziskus, am 8. Dezember 2020, mit einem apostolischen Schreiben ein Jahr zum hl. Josef ausgerufen.
Deswegen ist es in diesem Jahr ein besonderer Grund an den Schutzpatron des Kolpingwerkes zu denken.


Mehr über den hl. Josef als „Zimmermann mit großem Herzen“ und wie er dargestellt wird, findet man hier.
Ein Gruß von Adolph Kolping aus einem Brief zum Schluss: „Nun behüt` Euch alle der liebe Gott, und nehme der heilige Joseph, unser Schutzpatron, Euch in seinen Schutz, damit wir alle recht freudig wirken…“ (Quelle: Kolping-Schriften Bd. 2, S. 472)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.