Bezirksjahreshauptversammlung erstmals in hybrider Form

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich am 12.4.2022 die Vorsitzenden und Delegierten der Kolpingsfamilien aus dem Bezirk Werdenfels im Partenkirchner Pfarrheim, nach zwei Jahren das erste Mal wieder in Präsenz. Auf Grund der weiten Anfahrten und der Nachhaltigkeit konnten sich die Mitglieder sowie der Diözesanvorsitzende Karl Heinz Brunner auch digital per Video zuschalten.
Bezirksvorsitzende Veronika Bartl begrüßte die Anwesenden und Zugeschalteten und berichtete über Aktionen und Veranstaltungen die trotz der schwierigen Umstände der Pandemie in den letzten zwei Jahren stattgefunden haben.

In bewährter Weise konnte die Vorstandschaft durch die von Kassier Markus Strauß geführte Kasse durch die Versammlung entlastet werden.
Da die Satzungsänderung vor zehn Jahren von der Bundeshauptversammlung des Kolpingwerkes beschlossen wurde erinnerte zweiter Vorsitzender Hermann Hornsteiner, daß die Umsetzung bei vielen Kolpingsfamilien noch auf sich warten läßt. Die neue Beitragsordnung die zum 1.1.2023 in Kraft tritt wurde ebenfalls erläutert.
Auf ein Vortragsangebot zum Thema „digitale Lebenwelten und digitale Komtetenzen“ speziell für ältere Mitglieder*innen mit H. Hornsteiner wurde hingewiesen.
Für den mehrmals verschobenen Gedenkgottesdienst zum 110 jährigen Gründungsjubiläum unseres Bezirksverbandes konnte auch noch ein Termin gefunden werden, der nun am 15. Mai gefeiert werden kann.
Mit dem traditionellen Kolping-Lied endete die Versammlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.