Kreuzeinweihung in Oberammergau

Die Kolpingsfamilie Oberammergau hat sich auch im Jahr 2019 aktiv in das Gemeindeleben in Oberammergau eingebracht, wie zum Beispiel bei der feierlichen Fronleichnamsprozession, dem Pfarrfest oder dem Jubiläum der freiwilligen Feuerwehr Oberammergau. Ein besonderer Höhepunkt des Jahres war für die Kolpingsfamilie Oberammergau die Weihe des restaurierten „Vetterkreuzes“ an der Kreuzung von Ludwig-Lang-Straße, Vorgstaig und Aufackerstraße, am 19. Oktober 2019.

Der Präses der Kolpingsfamilie, Pfarrer Gröner, weihte mit Pfarrer Sachi von der evangelisch-lutherischen Gemeinde das Kreuz, ein Bläserquintett spielte festlich auf, und Bürgermeister Nunn und etwa 30 Gläubige freuten sich darüber, dass das Feldkreuz nun wieder in schönem, neuem Glanz erstrahlt. Möglich gemacht haben dies viele Spender, denen wir ein recht herzliches „Vergelts Gott“ sagen wollen. Der Bauhof der Gemeinde Oberammergau hat das Fundament errichtet, Andi von Mücke fertigte ein wunderbares Kreuz aus Lärchenholz und Malermeister Christian Freisl stellte sein Können für Gottes Lohn zur Verfügung. Den Handwerkern und den Mitarbeitern des Bauhof gebührt ein herzliches „Vergelts Gott“ dafür, dass das Kreuz und Christus nun wieder zu kurzem Innehalten im Alltag und zur Andacht einladen. Ein großes „Vergelts Gott“ geht auch an die Ministranten, die zum Gelingen der Feier ihren Teil beigetragen haben.
Im Anschluss an die schöne Feier lud Heinz Kobler noch zum gemütlichen Beisammensein in seinem Garten ein.
                                                                                                       Philipp Weber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.